Rauchmelderpflicht in NRW

Gesetzgebung zur Rauchmelderpflicht in NRW

Die Landesregierung führte die Rauchmelderpflicht in NRW zum 01.April 2013 ein. Ab diesem Tag müssen alle Neubauten mit Rauchmeldern ausgestattet werden.
Bestandsbauten müssen bis zum 01.01.2017 ausgestattet werden.

 

Die Landesbauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW) wurde wie folgt ergänzt.

 

Dem § 49 “Wohnungen” wurde folgender Absatz 7 angefügt:

In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen. (Quelle:Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW – Landesbauordnung)

Montageorte

Rauchmelder Installation

Damit Sie von Ihren Rauchmeldern optimalen Schutz erwarten können, müssen Sie bei der Installation folgendes beachten.

Befestigen Sie Rauchmelder

– immer an der Zimmerdecke in der Raummitte bzw. mindestens 50 cm von Wänden entfernt
– nicht in der Nähe von Luftschächten und nicht in starker Zugluft
– nicht in der Dachspitze (wenigstens 30 bis 50 cm darunter)
– nicht in Räumen, in denen normalerweise starker Dampf, Staub oder Rauch entsteht

In der Regel sollten Rauchmelder nach 10 Jahren ausgetauscht werden. Die von uns empfohlenen und angebotenen Rauchmelder verfügen über eine 10-Jahres Garantie. Bitte beachten Sie immer die jeweilige Bedienungsanleitungen des Gerätes.

Wartungsempfehlung

Der Rauchwarnmelder ist nach Herstellerangaben zu überprüfen, mindestens jedoch einmal im Abstand von 12 Monaten (+/- 3 Monate). Die Überprüfung ist zu dokumentieren. Hierzu erhalten Sie bei uns Wartungshefte in denen die Prüfpunkte in Anlehnung an die Anwendungsnorm DIN 14676 angelehnt sind. Die Herstellerangaben zur Wartung finden Sie aber auch in der dem Produkt beigelegten Bedienungsanleitung.